• Gold einschmelzen

    Kippofen um Edelmetalle einzuschmelzen – Goldankauf Hamburg

    Mit unserem TF Kippofen orientieren wir uns beim Goldstübchen am höchsten Qualitätsstandard, denn der Kippofen ist weltweit in offiziellen Scheideanstalten und Gießereien im Einsatz..

    TF Kippofen >>>

China: Boom bei Goldbarren

50 Prozent. Diesen gigantischen Zuwachs verzeichnete die Nachfrage nach Goldbarren in China im ersten Halbjahr 2017. Zumindest, wenn es nach der China Gold Association geht. Deren Angaben zufolge wurden in den ersten sechs Monaten dieses Jahres Goldbarren in einem Umfang von 158,40 Tonnen nachgefragt, berichtet der US-Nachrichtendienst Bloomberg.

Auch die weiteren Goldprodukte erfreuten sich demnach steigender Beliebtheit, etwa Goldschmuck, deren Verkauf um neun Prozent zulegte. Insgeamt sei die Goldnachfrage um rund zehn Prozent auf 545 Tonnen geklettert.

Doch diese Zahlen sind mit Vorsicht zu genießen, denn die Goldmarkt-Experten von GFMS haben ganz andere Werte ermittelt. Ihren Recherchen zufolge haben die Chinesen im ersten Halbjahr 2017 lediglich 123,9 Tonnen Anlagegold nachgefragt, beim Schmuck seien es nur 292,7 Tonnen gewesen.


Gold News

Gold

Ein Goldfund ist nicht immer märchenhaft

Auf den ersten Blick klingt diese Geschichte wie ein wahr gewordener Traum. In Frankreich hat vor ein paar... weiterlesen


Brexit-Angst treibt Goldpreis

Goldkrise im Anmarsch?

Derzeit ist eine Abwärtstendenz beim Goldpreis zu beobachten, die Nachfrage nach Gold ist eher unbeweglich. Diese Entwicklung hat... weiterlesen


Kein Freund von Gold: Chef der US-Notenbank

Jerome Powell ist kein großer Goldfreund. Er hat mit seinen Äußerungen dazu beigetragen, bei den Anlegern die Lust... weiterlesen


Der Goldglanz nimmt ab

Der Ruf des Goldes als Krisenwährung ist legendär. Dennoch – der Goldpreis unterliegt zurzeit einem Abwärtstrend, obwohl ein... weiterlesen