Der niedrige Ölpreis treibt Venezuela in akute Finanznöte. Vermutlich deshalb hat sich das südamerikanische Land von einem erheblichen Teil seiner Goldreserven getrennt. Um fast ein Viertel, von 361 auf nunmehr unter 273 Tonnen, ist der Goldbestand Venezuelas gesunken. Das zeigt der jüngste Bericht des World Gold Council, der alle weltweiten Goldreserven auflistet. Bereits im Vorfeld war bekannt geworden, dass Venezuela mit mehreren Banken, darunter die Deutsche Bank, über ein Leihgeschäft verhandelt hatte.

Währenddessen hat China seine Goldreserven leicht erhöht. Rund elf zusätzliche Tonnen kaufte die Zentralbank Chinas im April hinzu, weitere Zuwächse werden erwartet. Allerdings ist der Anteil des Goldes an Chinas Währungsreserven insgesamt immer noch vergleichsweise gering: Etwa 2,2 Prozent aller Rücklagen des chinesischen Staates sind Gold.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gold News

Goldförderung
Holding Binoculars Coming Out Of The Year
Brexit-Angst treibt Goldpreis

Die Goldrally ist noch nicht zu Ende

Die Goldrally hält an. Die internationale politische Entwicklung trägt zum positiven Verlauf der Goldrally bei. Experten sehen diese Entwicklung auch zukünftig ansteigend.
Gold bullion and money

Gute Zeiten für Gold

Gold
Gold Corona

Gold – Mythos und Wertanlage

Gold ist Mythos und Wertanlage. Es wird auch heute noch abgebaut, z.B. in Australien. Dort befindet sich eines der größten Goldabbaugebiete der Welt.