Nach der monatelangen Talfahrt ist der Goldpreis seit der Jahreswende wieder auf Erholungskurs. Zuletzt übersprang er die Marke von 1300 US-Dollar pro Feinunze – nachdem er im vergangenen Jahr mit 1180 Dollar den tiefsten Stand seit 2010 verzeichnet hatte.

Experten sehen auch langfristig gute Chancen, dass der Goldpreis stabil bleibt. Grund: die Dollarschwäche. Die US-Währung ist angesichts der mäßigen Konjunkturdaten in den Vereinigten Staaten unter Druck. Ihr magerer Kurs freut die Goldanleger. Denn das Edelmetall wird weltweit in Dollar gehandelt, außerhalb des Dollarraums wird es also erschwinglicher. Kommt die US-Wirtschaft auch weiterhin nicht recht in Schwung, halten Marktbeobachter auch einen Goldkurs von 1400 Dollar je Unze in absehbarer Zeit für möglich.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gold News

Goldkurs
Feingold 10g Barren

Gold ist wieder sehr beliebt bei den Anlegern

Anleger setzen derzeit auf Gold. Gold ist wieder sehr beleibt als Anlageprodukt. Das mag an den zahlreichen politischen und wirtschaftlichen Krisen liegen.
Gold als Investment

Gold als Investment

Das Edelmetall Gold fungiert bei einem unruhigen Finanzmarkt als Sicherheitsanker für das Vermögen. Die älteste Währung der Welt schützt vor Inflation und erhält den Wert des Geldes.
Goldblase
Goldene Wand von Veddel
Gold