Die Edelmetallbranche in den Vereinigten Staaten ist aufgeschreckt. Mit dem Inkrafttreten eines neuen Bundesgesetzes am 15. Juli 2011 könnte der Handel mit Gold und Silber in den USA illegal werden. Der Online-Händler forex.com hat seinen Kunden in einem Rundschreiben bereits angekündigt, An- und Verkauf von Edelmetall zum 15. Juli einzustellen. Alle offenen Metallpositionen sollten bis 17 Uhr (ET) an diesem Tag geschlossen werden.

Hintergrund der Verwirrung ist der so genannte „Dodd-Frank-Act“. Das Gesetz soll die Konsequenzen aus der Weltfinanzkrise ziehen und neue Investmentblasen verhindern. Edelmatallgeschäfte auf Kreditbasis sind US-Bürgern deshalb ab Inkrafttreten des Dodd-Frank-Acts am 15. Juli 2011 untersagt. Auch ist ein Mindestvermögen vorgesehen, das Käufer von Goild und Silber künftig vorweisen müssen.

Bei der Frage, was diese Bestimmungen in der Praxis bedeuten, sind sich die Fachleute bislang allerdings uneins. Es fehlen konkrete Ausführungsbestimmungen. Inwieweit sich also Käufer und Verkäufer von Edelmetallen also womöglich strafbar machen würden, ist nicht absehbar. Auch die Folgen für den Handel mit Europa sind bislang ungeklärt.

Gold News

Achtung!
Goldpreis und Corona

Goldpreis: Höchststand seit 2013

Seit langem war der Goldpreis nicht so hoch wie zurzeit. Vor sechs Jahren hatte man zuletzt diesen Goldpreis verzeichnet.
Goldpreis und Corona
Goldverbot
Die Stadt des Goldes Dubai

Die Stadt des Goldes: Ein Blick auf Dubai

Dubai ist die Stadt des Goldes. Im Gold Souk finden sich Geschmeide der Superlative. Stolz präsentieren Händler ihre Urkunden für einen Guinness Weltrekord, zum Beispiel für den größten Ring.
Silbermünze

Die beliebtesten Silbermünzen als Wertanlage

Beliebte Silbermünzen als Wertanlage können je nach Verfügbarkeit, Prägequalität, historischem Wert und Marktnachfrage variieren.