Die Edelmetallbranche in den Vereinigten Staaten ist aufgeschreckt. Mit dem Inkrafttreten eines neuen Bundesgesetzes am 15. Juli 2011 könnte der Handel mit Gold und Silber in den USA illegal werden. Der Online-Händler forex.com hat seinen Kunden in einem Rundschreiben bereits angekündigt, An- und Verkauf von Edelmetall zum 15. Juli einzustellen. Alle offenen Metallpositionen sollten bis 17 Uhr (ET) an diesem Tag geschlossen werden.

Hintergrund der Verwirrung ist der so genannte „Dodd-Frank-Act“. Das Gesetz soll die Konsequenzen aus der Weltfinanzkrise ziehen und neue Investmentblasen verhindern. Edelmatallgeschäfte auf Kreditbasis sind US-Bürgern deshalb ab Inkrafttreten des Dodd-Frank-Acts am 15. Juli 2011 untersagt. Auch ist ein Mindestvermögen vorgesehen, das Käufer von Goild und Silber künftig vorweisen müssen.

Bei der Frage, was diese Bestimmungen in der Praxis bedeuten, sind sich die Fachleute bislang allerdings uneins. Es fehlen konkrete Ausführungsbestimmungen. Inwieweit sich also Käufer und Verkäufer von Edelmetallen also womöglich strafbar machen würden, ist nicht absehbar. Auch die Folgen für den Handel mit Europa sind bislang ungeklärt.

Gold News

Venezuela verliert Gold
Edelmetalle einzuschmelzen - Kippofen
Gold
Goldring
Gold als Investment

Gold als Investment

Das Edelmetall Gold fungiert bei einem unruhigen Finanzmarkt als Sicherheitsanker für das Vermögen. Die älteste Währung der Welt schützt vor Inflation und erhält den Wert des Geldes.
Goldschmuck

Goldschmuck: Kauf, Pflege und Werterhaltung

Ihren wertvollen Goldschmuck können Sie ganz einfach pflegen. Lagern Sie ihn dunkel und reinigen Sie ihn regelmäßig. Dann glänzt er immer schön und fühlt sich beim Tragen angenehm an