Neu bei uns: Kippofen

Mit unserem TF Kippofen orientieren wir uns beim Goldstübchen am höchsten Qualitätsstandard, denn der Kippofen ist weltweit in offiziellen Scheideanstalten und Gießereien im Einsatz.

Mit dem Kippofen sind wir in der Lage, Edelmetalle einzuschmelzen und mit demselben Gerät zu Barren zu gießen.

Als Ausgangsmaterial dienen dabei Edelmetalle, die sonst nicht mehr verwertet würden, etwa Altgold oder Reste aus industriellen Produktionsschritten wie z. B. Stanzabfälle. Selbst große Mengen werden mit diesem Kippofen schnell eingeschmolzen und gleichzeitig sorgfältig vermischt. Das eingeschmolzene Metall wird dann direkt zu Barren oder in Schlickerform gegossen.

Zum Kippen kann ein Schwenkhebel oder ein Drehrad benutzt werden, wobei das Drehrad die höhere Sicherheit bietet, da der Bediener beim Kippen seitlich von der Gießrichtung steht und somit keiner Spritzgefahr ausgesetzt ist.

Gold News

"Goldhamster"

Goldhamster: Auch Gold ist nun ein Objekt der Begierde

Das Corona-Virus hat bei den Menschen für Unsicherheit gesorgt. Mit Hamsterkäufen, auch von Gold, möchten sie sich ein materielles sicheres Poster verschaffen.

Diamanten – mehr als nur Kohlenstoff

Diamanten gehören zu den kostbarsten Edelsteinen der Welt. Man findet sie als transparente Kristalle oder auch mit Eintrübungen. Es gibt festgelegte Kriterien, nach denen der Wert eines Diamanten bemessen wird.
Goldförderung
Prozess um den Coup im Bode-Museum

Raub aus dem Berliner Bode-Museum

Vor zwei Jahren raubten mehrere Diebe die größte Goldmünze der Welt aus dem Berliner Bode-Museum. Die Münze heißt Gold Maple Leaf. Der Prozess gegen die Angeklagten hat nun begonnen.
"Goldhamster"