Die Sammlermünze, von der United States Mint erstmals im Jahr 1986 herausgegeben, belegte schnell einen der vorderen Plätze auf der Beliebtheitsskala unter den Goldmünzen. Das lag zum einen am riesigen US-amerikanischen Sammlermarkt, der nur allzu begierig auf eine einheimische Münze gewartet hatte. Zum anderen spielte dem American Eagle der Zeitgeist in die Hände: bei seinem Debüt war gerade der Handel mit dem südafrikanischen Kontrahenten, dem Krügerrand, aus Protest gegen die Apartheid am Kap sowohl in den USA als auch auf dem Gebiet der EU-Vorgängerorganisation, der EG, verboten.

Die Münze hat einen Nennwert von 50 US-Dollar und zeigt auf der Vorderseite die Freiheitsstatue, in der einen Hand eine Fackel als Symbol für Freiheit, in der anderen einen Olivenzweig als Zeichen des Friedens. Die Rückseite ziert ein Weißkopfadler, das Wappentier der USA. Der Feingoldgehalt des American Eagle liegt mit 916,67/1000 nur eine Nuance unter dem des Krügerrand (917/1000). Dass es mit dem Maple Leaf (999/1000) bereits schon einen weit höheren Standard für reinstes Gold gab, tat der Beliebtheit des US-amerikanischen Kollegen keinen Abbruch.

Gold News

Schweizer Berge
Goldmarkt und Corona

Corona mischt die Welt auf – auch den Goldmarkt?

Der Goldmarkt ist in Zeiten der Corona-Krise Schwankungen unterlegen. Das Durcheinander bei den Aktienmärkten führte vorrübergehend zu einem leichten Abfall.
Silbermünze

Die beliebtesten Silbermünzen als Wertanlage

Beliebte Silbermünzen als Wertanlage können je nach Verfügbarkeit, Prägequalität, historischem Wert und Marktnachfrage variieren.
Altersvorsorge
US Goldmünze
Goldkurs