GoldförderungDie Deutsche Rohstoff AG, aktiv vor allem als Öl- und Gasförderer, prüft einen Wiedereinstieg in den Goldabbau. Der Zeitung „Welt am Sonntag“ bestätigte Geschäftsführer Thomas Gutschlag, sein Unternehmen prüfe eine entsprechende Ausweitung.

2012 hatte sich die Deutsche Rohstoff AG mit dem Verkauf der Anteile an einer australischen Goldmine aus dem Geschäft mit dem Edelmetall zurückgezogen. Jetzt kommt vielleicht die Kehrtwende. Grund: der steigende Goldpreis. „Jetzt liegt der Goldpreis bei rund 1100 Dollar. Aus meiner Sicht ist damit wieder ein guter Zeitpunkt erreicht, um in dieses Geschäft neu einzusteigen“, erklärte Gutschlag der Wochenzeitung.

Im Fokus stünden außerdem Hightech-Metalle wie Seltene Erden, die womöglich aus Gipsabfällen gewonnen werden könnten, so Gutschlag weiter. Und auch im Kerngeschäft Öl wolle man sich wieder stärker engagieren, nachdem man 2014 angesichts des Preisverfalls beim Öl noch viele Felder in den USA verkauft hatte. Jetzt sieht Gutschlag einen Trend zur Preiserholung: Viele Fracking-Förderungen erwiesen sich als unrentabel und wurden mittlerweile wieder geschlossen. Deshalb suche die Deutsche Rohstoff AG, so Gutschlag, in den USA aktuell wieder intensiv nach neuen Flächen.

Gold News

Brexit-Angst treibt Goldpreis
Goldtresor
Goldpreis
Gold bullion and money

Ist ein Goldpreis von 5.000 Dollar möglich?

Expertenaussagen zu Gold und Goldpreis - 5.000 US-Dollar für eine Feinunze Gold. Diesen hohen Goldpreis hält der Liechtensteiner Finanzdienstleister Incrementum für möglich – zumindest bis zum Jahr 2021.
USA
Goldhemd

Hemd mit Goldfäden