Allen Berg- und Talfahrten in den vergangenen Montanen zum Trotz halten die Deutschen Gold nach wie vor für die lukrativste von allen Geldanlagen. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag des Edelmetallhandels Pro Aurum. 28 Prozent der befragten Bundesbürger gaben an, dass sie beim Gold langfristig den höchsten Wertzuwachs erwarteten. Damit lag Gold zum vierten Mal hintereinander bei dieser Umfrage auf Platz eins. Dicht hinter dem Edelmetall liegen Aktien, die 27 Prozent für die lukrativste Geldanlage halten.

Und auch bei der langfristigen Wertstabilität hat Gold die Nase vorn. Satte 76 Prozent der Befragten gaben an, dass Gold eine gute Ergänzung zu anderen Geldanlagen sei, 68 Prozent bezeichneten Gold als „sichere“ Geldanlage und 58 Prozent fanden, dass Gold auch für risikoscheue Anleger eine gute Wahl sei.

Wenn es um ihr eigenes Geld geht, vertrauen die Deutschen aber eher anderen Anlagemöglichkeiten. So haben 35 Prozent eine Lebensversicherung abgeschlossen, 32 Prozent einen Bausparvertrag. Auch Tagesgeldkonten stehen hoch im Kurs: 29 Prozent legen hier Geld an, etwa genauso viele besitzen Immobilien. Fondsanteile halten 20 Prozent der Deutschen, Aktien liegen bei 12 Prozent im Depot. Dagegen haben gerade einmal 7 Prozent in Gold investiert, bei Silberbarren und -münzen finden sich sogar nur 4 Prozent Besitzer.

Gold News

U-Bahn

Goldener U-Bahnhof für Riad

Architektonisches Highlight des neuen Verkehrssystems soll die Metrostation für den „King Abdullah Financial District“ werden. Neben Böden aus Marmor und ausladenden Galerien auf vier Etagen lockt der Bahnhof auf 20.000 Quadratmetern mit purem Gold.
Goldpreis

Explodiert der Goldpreis in 2023?

Die Inflation ist rückläufig. Anleger spekulieren zunehmend auf eine baldige Lockerung der Geldpolitik. Während Gold einerseits bei Inflation eine solide Entwicklung verspricht, während viele Assetklassen stärker einbrechen, gilt dies für sinkende Zinsen
Goldtresor
Gold
Goldverbot

Gaddafi hat tonnenweise Gold verkauft

Laut des neuen Zentralbankgouverneur "Qassim Azzuz" habe der flüchtige Ex-Tyrann Gaddafi kurz vor seinem Sturz Goldreserven ins Ausland bringen und „versilbern“ lassen.
Hund frisst Diamanten