Im Norden Deutschlands hat ein großzügiger Unbekannter eine außergewöhnliche Idee gehabt und umgesetzt. Er hat anonyme Goldspenden verschickt und damit  drei Vereine glücklich gemacht. All diese Vereine sind mit wohltätigen Zielen beschäftigt. Dabei hat der Goldspender sich nicht nur für die Anonymität entschieden, er hat auch einen recht ungewöhnlichen Weg gewählt. Per Post hat er drei Umschläge verschickt, deren Inhalt sehr wertvoll war. In jedem Umschlag befanden sich zwei Goldbarren. Das Gewicht jedes Umschlags betrug 250 Gramm, der Wert immerhin 17.000 Euro. Die anonymen Goldspenden erreichten auf dem Postweg unbeeinträchtigt ihr Ziel. Jeder Umschlag traf tatsächlich bei seinem Adressaten ein.

Verschiedene anonyme Goldspenden

Einer der Adressaten der anonymen Goldspenden ist der Tierschutzverein „Eine Pfote, ein Versprechen“. Der Vorstand fand in dem Goldbrief einen kleinen Begleitzettel, in dem ausdrücklich keine spezielle Verwendung gewünscht wurde. Die Spende solle dem Verein zur freien Verfügung stehen und viel Freude bereiten. Der zweite Empfänger dieser besonderen Gabe war ein Hospiz, das mit Spenden seine ohnehin segensreiche Tätigkeit für spezielle Wunsch-Aktionen der Bewohner einsetzen kann. Letzte Wünsche zu erfüllen, wird in in Hospizen immer wieder versucht. Dafür braucht man meistens Geld, in diesem Fall das Gold des anonymen Spenders. Der dritte Brief mit einer anonymen Goldspende gelangte an einen Verein, der sich um Kinder kümmert, die sozial benachteiligt sind.

Freude über Goldspenden bei den Empfängern

Sieht man sich an, welche Empfänger der anonyme Spender für seine Goldbarren ausgesucht hat, wird eines sehr deutlich. Der Spender hat sich ausführlich Gedanken darum gemacht, wie er nicht nur am besten, sondern auch am sinnvollsten Freude verschenken kann. Alle drei Vereine haben das Ziel, wichtige Aufgaben im Interesse von Menschen und Tieren zu übernehmen. Es geht dabei immer um Zielgruppen, die von Haus aus nicht viel Glück haben bzw. in einer schwierigen Situation sind und sich nicht selbst helfen können. Statt in einem Tresor zu liegen, konnten diese anonym gespendeten Goldbarren einen wertvollen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität leisten.

Gold News

Goldene Tage in Asien

Goldene Tage in Asien

Goldkurs

Goldhamster: Auch Gold ist nun ein Objekt der Begierde

Das Corona-Virus hat bei den Menschen für Unsicherheit gesorgt. Mit Hamsterkäufen, auch von Gold, möchten sie sich ein materielles sicheres Poster verschaffen.
Neueroeffnung Goldstuebchen

Gelb, rot oder silber – Bei Goldschmuck geht es bunt zu

Gold wird für die Herstellung von Schmuck in verschiedenen Farben hergestellt. Je nach Beimengung verschiedener Stoffe kann es gelb, rot oder weiß bzw. wie Silber aussehen.