Millionen schmuggel mit GoldZollfahnder aus Nordrhein-Westfalen sind einem Goldschmuggel in Millionenhöhe auf die Spur gekommen.

Seit Sommer 2012 sollen Urlauber aus der Türkei Gold im Wert von rund acht Millionen Euro illegal nach Deutschland gebracht haben. Mehr als 1600 Reisende stehen im Fokus der Ermittler.

Die Verdächtigen sollen Goldschmuck im Handgepäck unverzollt eingeführt haben. Es gäbe aber auch professionelle Kuriere, die Goldschmuck aus der Türkei in die Bundesrepublik schmuggelten.

Einer dieser Kuriere war im Sommer am Flughafen Köln/Bonn aufgeflogen. Rund drei Kilo Goldschmuck habe der Mann in einer Spezialweste bei sich gehabt, als Beamte ihn stellten, so die Zollfahndung. Allein diese Menge habe einen Wert von rund 110.000 Euro. Doch wird dieser Betrag kaum ausreichen, die geschmuggelte Menge einzuschätzen, denn der Kurier war in den letzten Jahren mindestens 38 Mal zwischen der Türkei und Deutschland hin- und hergereist, ergaben die Ermittlungen.

Um nicht in den Verdacht der Mittäterschaft in einem Schmugglerring zu geraten und keine unliebsamen Überraschungen zu erleben, rät die Zollfahndung allen Reisenden, sich die Zollbestimmungen genau anzusehen. Bei der Einreise aus Nicht-EU-Ländern liege der Freibetrag bei 430 Euro, der speziell bei der Einfuhr von Gold und Goldschmuck schnell erreicht sei.

Kontrollieren, Prüfen und Durchleuchten – der Zoll im Hamburger Hafen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gold News

Gold bullion and money

Gute Zeiten für Gold

Gold
100 kg Goldmünze

Raub aus dem Berliner Bode-Museum

Vor zwei Jahren raubten mehrere Diebe die größte Goldmünze der Welt aus dem Berliner Bode-Museum. Die Münze heißt Gold Maple Leaf. Der Prozess gegen die Angeklagten hat nun begonnen.

Hemd mit Goldfäden