Welche ist die beste Geldanlage der letzten zehn Jahre?

Das gute alte Sparbuch hat als Geldanlage schon lange ausgedient. Auch ein Sparen auf dem Girokonto, wie es viele Deutsche noch machen ist wenig empfehlenswert. Denn Zinsen werden hier nicht gezahlt und das hier angesparte Geld „schläft“ regelrecht. Heute wird auf andere Möglichkeiten gesetzt, sein Geld gewinnbringend anzulegen.

Sparbuch und Girokonto

In der Tat setzen die meisten Befragten noch auf das gute alte Sparbuch als Geldanlage. Auch auf dem Girokonto selbst wird fleißig gespart. Doch um echte Geldanlagen handelt es sich hierbei nicht. Um für den nächsten Urlaub oder eine größere Anschaffung zu sparen reicht es völlig aus. Bei einer langfristigen Geldanlage sollte jedoch besser auf andere Möglichkeiten zurückgegriffen werden. Denn Zinsen werden auf Sparbücher, Tagesgeldkonto oder Girokonto schon lange nicht mehr gezahlt. Eine durchschnittliche Jahresrendite liegt bei dieser Geldanlage somit bei fast 0%.

Auf Festverzinsliche Wertpapiere ist Verlass

Wer sein Geld in Festverzinsliche Wertpapiere anlegt kann planen, denn das Geld ist hier sicher angelegt. Das Vermögen arbeitet und es werden regelmäßig Zinsen ausgeschüttet. Die Laufzeit ist hierbei individuell. Festverzinsliche Wertpapiere werden an der Börse gehandelt und können Schuldverschreibungen, Rentenpapiere oder auch Anleihen sein. Die Zinsen werden regelmäßig gezahlt und am Ende der Laufzeit wird das volle eingesetzte Kapital wieder ausgezahlt. Die durchschnittliche Jahresrendite liegt bei Festverzinslichen Wertpapieren bei 2,8%.

An der Börse investieren

Viele Anleger schrecken immer noch davor zurück, an der Börse zu investieren und ihr Geld in Aktien zu stecken. Denn hier kann es dazu kommen, dass das investierte Geld auch verloren gehen kann. Wer an der Börse in Aktien eines bestimmten Unternehmens investiert, hat hier die Möglichkeit die Entwicklung dieses Unternehmens zu fördern. Im Gegenzug erhält der Anleger eine Dividendenbeteiligung und kann von einem Kapitalgewinn profitieren. Die durchschnittliche Jahresrendite liegt bei Aktien derzeit bei 2,6%.

Kryptowährungen werden immer beliebter

Kryptowährungen haben sich in den letzten Jahren als Zahlungsmittel bewährt. Aber auch eine Anlage in diese Währung ist möglich. Bereits mit einem kleinen Anlagebetrag können innerhalb kurzer Zeit große Gewinne erzielt werden, da es sich hierbei um Vermögenswerte mit volatilem und instabilem Wert handelt. Nach dem Kauf der Kryptowährung kann kurz- oder langfristig von der Entwicklung des Kurses profitiert werden. Die Anlage birgt jedoch immer auch ein gewisses Risiko. Dennoch liegt die durchschnittliche Jahresrendite hier bei 230%.

Mit Forex auf dem Devisenmarkt handeln

Viele Anleger sind interessiert an einer Anlage auf dem Devisenmarkt. Hierbei wird auf die große Schwankung der verschiedenen Währungen wie dem Dollar oder dem Euro gesetzt. Wer in Forex als Geldanlage investiert kann hier einen großen Gewinn erzielen. Hierbei wird die Entwicklung der Preise spekuliert, die sich aus den Wechselkursen der konvertierbaren Währungen ergeben. Die durchschnittliche Jahresrendite liegt bei der Geldanlage in Forex zwischen 20 bis 100%.

Gold verliert nie seinen Wert

Gold gilt als eine sehr verlässliche Geldanlage seit vielen Jahrzehnten. Denn der Rohstoff besitzt einen sicheren Wert, der den Anleger auch vor Inflation schützt. Natürlich wird in diesem Fall der Geldanlage das Gold nur auf dem Papier erworben und muss nicht im Safe eingeschlossen werden. Gold kann bei einem Online-Broker oder in einer Agentur vor Ort erworben werden. Dennoch sollte vor dem Kauf auf eine zukünftige Abwertung geachtet werden, damit der beste Zeitpunkt gefunden werden kann. Die durchschnittliche Jahresrendite bei der Geldanlage in Gold liegt bei 8%.

Immobilien sind ein bleibendes Erbe

Eine Immobilie als Geldanlage ist ebenfalls eine gute Idee für eine Anlage und wird in den letzten zehn Jahren auch immer beliebter. Denn auch wenn es auf dem Immobilienmarkt leichte Schwankungen gibt, so ist eine Immobilie langfristig gesehen eine rentable Geldanlage. Hierbei kann die Immobilie für den eigenen Gebrauch verwendet oder vermietet werden. Auch Geschäftsimmobilien fallen unter dieses Konzept der Geldanlage. Die durchschnittliche Jahresrendite liegt hier je nach unterschiedlichem Gebrauch bei 2 bis 10%.

Verschiedene Versicherungsverträge

Ebenfalls sehr beliebt um Geld zu sparen sind die verschiedenen Versicherungskonzepte die auf dem Markt angeboten werden. Hierunter fallen die Renten- und Kapital-LV, der Bausparvertrag sowie auch die Riesterrente. Diese sollen im Alter die Rente aufbessern oder dabei helfen, eine Immobilie zu erwerben. Die Geldanlage in die verschiedenen Versicherungsverträge ist eine sehr sichere, da die Zinsen stabil bleiben und verträglich vereinbart wurden. Eine vorzeitige Auszahlung vor dem Ablauf der Laufzeit ist jedoch immer mit Kosten für den Versicherten verbunden, So kann über das angesparte Geld erst zu einem bestimmten Zeitpunkt verfügt werden. Die durchschnittliche Jahresrendite liegt bei diesen Anlagemodellen bei 2,6%.

Gold News

Silber verkaufen Silbermünze
Goldkurs

Aktueller Goldkurs: Alles, was Sie wissen müssen

Informieren Sie sich über den aktuellen Goldpreis und seine Auswirkungen auf den Markt. Erfahren Sie mehr über die verschiedenen Anlagemöglichkeiten und erhalten Sie Tipps für den Kauf von Gold.
US Goldmünze