• Gold einschmelzen

    Kippofen um Edelmetalle einzuschmelzen – Goldankauf Hamburg

    Mit unserem TF Kippofen orientieren wir uns beim Goldstübchen am höchsten Qualitätsstandard, denn der Kippofen ist weltweit in offiziellen Scheideanstalten und Gießereien im Einsatz..

    TF Kippofen >>>

Diamant Schliff

Der Diamantschliff hat den größten Einfluss auf die Schönheit von Diamanten und manchmal geringsten Unterschied in deren Preis im Vergleich zu Farbe, Klarheit und Karat-Gewicht. Das Wort „geschliffen“ hat mehrere Bedeutungen, wenn es um Diamanten geht. Der Schliff eines Diamanten bedeutet nicht nur ihre Form (rund brillant, Prinzessin, oval, Kissen, etc.), sondern auch mit der Symmetrie-, Polier-, Winkel und die Proportionen der einzelnen physischen Aspekt des Diamanten.

Der Schliff bestimmt das Funkeln der Diamanten und ihre Brillanz. Ein richtig geschliffener Diamant bricht das Licht und reflektiert es um damit den heiß ersehnten Glanz zu erzeugen. Die Winkel müssen genau richtig geschliffen sein, damit die Reflexion des Lichts zurückgeht, um Ihre Augen zu optimieren.

Proportionen
Jeder Rohdiamant Kristall hat seine eigenen Einschlüsse, die an beliebigen Stellen auftreten. Diamantschleifer versuchen, die größten und schwersten Diamanten aus dem rauen Kristall zu gewinnen. Einen Diamanten so zu schleifen, dass man den besten Schnitt und so wenig Verlust an Karat-Gewicht hat ist schwierig. Es ist immer ein Kompromiss zwischen Schönheit und Größe.

Der typische Brillant hat 58 Facetten, 33 auf der Krone und 25 auf den Pavillon geschnitten. Auf einem gut proportionierten Stein sind diese Facetten einheitlich und symmetrisch. Wenn sie es nicht sind, können sie das Licht nicht so schön brechen und reflektieren, somit entsteht kein so schöner Glanz.

Ein gut geschliffener Diamant verliert mehr an Gewicht vom Rohdiamanten als tief- oder flach geschliffene Diamanten. Wie unten gezeigt.
1) Natürlicher Rohdiamant
2) Zwei Diamanten mit gut geschliffenen Proportionen. Zum Beispiel kann dies ein größerer Diamant von 1 Carat und kleinerer Diamant von 0,5 Carat sein
3) Zwei Diamanten geschliffen, um maximales Karat-Gewicht und nicht das ideale funkeln zu erhalten. Zum Beispiel können dies zwei Diamanten von je rund 1 Carat sein.

Hinweis: Ein schlecht geschliffener Diamant wirkt nicht richtig in den Augen. Leider sind die meisten Diamanten auf dem Markt schlecht proportioniert . Bei der Suche nach schön geschnittenen Diamanten, sind die beiden Nummern, der Prozentanteil des Tiefschliffes und der Prozentanteil des Flachschliffes wichtig.

Der Tiefe Prozentsatz ist die Tiefe des Diamanten durch die Breite des Diamanten geteilt. Je höher der Prozentsatz, desto tiefer wirkt der Stein. Je niedriger, desto flacher wirkt er. Zum Beispiel entspricht ein Diamant mit Tiefe von 4,09 mm und Breite (Durchmesser) von 6,75 mm dem Tiefe Anteil von 60,6%. Für einen Rund-Diamant, ist ein guter Wert für den Tiefe Prozentsatz 59-62.5%.

Der Fläche Prozentsatz ist die Breite der Fläche durch die Breite des Diamanten geteilt. Je höher die Zahl, desto größer sieht die Fläche aus. Je niedriger die Zahl, desto kleiner wirkt sie. Zum Beispiel entspricht ein Diamant mit der Fläche von 3,91 mm und Breite (Durchmesser) von 6,75 mm einem Flächen Prozentsatz von 57%. Für einen Rund-Diamant, ist ein guter Wert für die Fläche Anteil 53-59%. Verwechseln Sie nicht die kleine Oberfläche mit dem kleinen Durchmesser. In der Regel sollten Sie für die schönsten runden Diamanten, die größere Größe an Durchmesser und den mit dem kleineren Prozentsatz an Fläche nehmen.

Nebenbei: Es ist interessant, dass „runde“ Diamanten in der Regel keine perfekten Kreise sind. Die Länge und Breite Messungen für einen Kreis sind beide Durchmesser Messungen und werden bei nicht runden Formen anders sein. Wenn die Länge größer als die Breite von mehr als ,10 Millimetern ist, wurde der Diamant nicht gut geschliffen und sollte damit vermieden werden. Für zwei Carat Steine beträgt die zulässige Abweichung 0,12 Millimeter.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.